top of page

Deutschland scheidet im Viertelfinale der EM 2024 gegen Spanien aus


Fussball

Am 5. Juli 2024 traf Deutschland im Viertelfinale der EM 2024 auf Spanien. Das Spiel fand in der Stuttgarter Arena statt und endete mit einem knappen 2:1-Sieg für Spanien.

Spielverlauf

Deutschland begann das Spiel stark und zeigte in der ersten Halbzeit eine solide Leistung. Die Mannschaft von Bundestrainer Julian Nagelsmann konnte durch einen Treffer von Leroy Sané in der 34. Minute in Führung gehen. Doch Spanien ließ sich nicht beeindrucken und glich kurz vor der Halbzeitpause durch einen Treffer von Álvaro Morata aus.

In der zweiten Halbzeit dominierte Spanien zunehmend das Spielgeschehen. Trotz einiger guter Chancen für Deutschland gelang es der Mannschaft nicht, erneut in Führung zu gehen. In der 78. Minute erzielte Ferran Torres das entscheidende Tor für Spanien, das letztlich den Einzug ins Halbfinale sicherte.

Analyse

Deutschland zeigte insgesamt eine kämpferische Leistung, konnte jedoch die spielerische Überlegenheit der Spanier nicht überwinden. Besonders in der zweiten Halbzeit fehlte es an Durchschlagskraft im Angriff. Die Defensive stand zwar größtenteils sicher, doch individuelle Fehler führten zu den Gegentoren.

Ausblick

Trotz des Ausscheidens im Viertelfinale kann Deutschland auf eine insgesamt erfolgreiche EM zurückblicken. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie in der Lage ist, mit den besten Teams Europas mitzuhalten. Für die Zukunft gilt es, die positiven Ansätze weiterzuentwickeln und an den Schwächen zu arbeiten, um bei der nächsten EM wieder anzugreifen.