top of page

Grundbegriffe der Beleuchtung: Was Sie wissen sollten, bevor Sie eine Lampe kaufen

Aktualisiert: 15. Dez. 2023



bleistifte

Beleuchtung ist mehr als nur Licht an oder aus.


Beleuchtung ist eine Kunst und eine Wissenschaft, die das Ambiente, die Funktion und die Sicherheit eines Raumes beeinflussen kann.


Bevor Sie eine Lampe kaufen, sollten Sie einige Grundbegriffe der Beleuchtung kennen, die Ihnen helfen, die richtige Wahl zu treffen.


In diesem Blogpost stellen wir Ihnen die wichtigsten Begriffe vor und erklären, was sie bedeuten.


  • Lichtstrom: Der Lichtstrom ist die gesamte Lichtleistung einer Lampe in alle Richtungen. Er wird in Lumen (lm) gemessen und gibt an, wie hell eine Lampe ist. Je höher der Lichtstrom, desto mehr Licht erzeugt die Lampe.


  • Lichtausbeute: Die Lichtausbeute ist das Verhältnis zwischen dem Lichtstrom und der elektrischen Leistung einer Lampe. Sie wird in Lumen pro Watt (lm/W) angegeben und gibt an, wie effizient eine Lampe ist. Je höher die Lichtausbeute, desto weniger Energie verbraucht die Lampe.


  • Lichtstärke: Die Lichtstärke ist die Lichtmenge, die von einer Lampe in eine bestimmte Richtung abgegeben wird. Sie wird in Candela (cd) gemessen und gibt an, wie intensiv eine Lampe leuchtet. Je höher die Lichtstärke, desto stärker ist der Lichtstrahl.


  • Beleuchtungsstärke: Die Beleuchtungsstärke ist der Lichtstrom, der auf eine bestimmte Fläche trifft. Sie wird in Lux (lx) gemessen und gibt an, wie hell eine Fläche beleuchtet wird. Je höher die Beleuchtungsstärke, desto besser ist die Sichtbarkeit.


  • Leuchtdichte: Die Leuchtdichte ist ein Maß für den Helligkeitseindruck im menschlichen Auge. Sie wird in Candela pro Quadratmeter (cd/m²) gemessen und gibt an, wie hell eine leuchtende oder beleuchtete Fläche erscheint. Je höher die Leuchtdichte, desto greller ist das Licht.


  • Farbtemperatur: Die Farbtemperatur ist ein Maß für die Farbe des Lichts. Sie wird in Kelvin (K) gemessen und gibt an, ob das Licht warm oder kalt wirkt. Warmes Licht hat eine niedrige Farbtemperatur (unter 3300 K) und erscheint gelblich oder rötlich. Kaltes Licht hat eine hohe Farbtemperatur (über 5300 K) und erscheint bläulich oder weißlich.


  • Farbwiedergabeindex: Der Farbwiedergabeindex ist ein Maß für die Qualität des Lichts. Er wird in Ra angegeben und gibt an, wie natürlich die Farben unter einer bestimmten Lichtquelle erscheinen. Der Farbwiedergabeindex kann zwischen 0 und 100 liegen, wobei 100 die beste Farbwiedergabe bedeutet. Je höher der Farbwiedergabeindex, desto besser ist die Farbechtheit.


Wie Sie sehen, gibt es viele Faktoren, die Sie bei der Auswahl einer Lampe berücksichtigen sollten. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir bei Kent Leuchten https://www.kentleuchten.de eine große Auswahl an hochwertigen und stilvollen Lampen für jeden Geschmack und Bedarf. Unsere Lampen sind handgefertigt, langlebig und energieeffizient. Sie erfüllen die höchsten Standards der Beleuchtungstechnik und bieten Ihnen ein optimales Lichterlebnis. Schauen Sie sich unser Sortiment an und lassen Sie sich von unseren Experten beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 😊

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen